7/24/2015

Granny Hair


Mein perlgraues Haar hat mich Blut lecken lassen. Ich will es -entschuldigt die Pointe- 50 Shades of noch greyer! Kann gar nicht grau genug sein, um die Wahrheit zu sagen. Da ich aber gerade erst beim Frisör war, habe ich gedacht, ach was, das kannst du doch auch selbst von zu Hause aus. Gesagt, getan.

An dieser Stelle möchte ich wie immer darauf hinweisen, dass es sich dabei um ein Experiment gehandelt hat, das Profis viel besser meistern können und für die es das eben nicht ist - ein Versuch. Ich will euch hier nur meine eigenen Erfahrungen mitteilen, weil ich dieses Mal Glück hatte. Ihr wisst, dass ich nicht so zimperlich bin, wenn es um Haare geht - geht der Selbstversuch schief, kommen sie eben ab. Jeder, der Wert auf gesundes und schönes Haar legt, sollte doch besser einen fachkundigen Stylisten zu Rate ziehen.

So. Genug ge-disclaimert. Wie ihr unten sehen könnt, ist es mir gelungen, aus meinem leichten Silbergrau ein sattes Grau-Grau zu zaubern. Wären meine Haare noch pigmentloser, hätte mein Selbstversuch ein Stahlgrau ergeben. Leider, wie ihr vor allem am Pony sehen könnt, ist das mit meiner mehrfarbigen Ausgangssituation allein durch graue Tönung nicht zu stemmen. Wer meinen Blog schon länger liest, kennt meine Haarexperimente. Der Pony war einst blau, was sich über Grün herausgewaschen hat, weil auch darunter kein Weiß mehr vorherrschte, sondern ein schmutziges Blond. Je mehr goldene Partikel sich im Ausgangsblond befinden, desto mehr wäscht sich Blau über Grün heraus. Das ist einfache Farbenlehre.




Hier seht ihr Goethes Farbenkreis. Die Komplementärfarben, die sich gegenüberstehen, heben sich gegenseitig auf. D.h. nutzt es mir nichts, wie blöde mit Grau über das Grün zu Tönen, denn es wird dadurch nicht verschwinden. Die Lösung liegt in der Verwendung von pinken Farbpartikeln. Grün-Gelb steht Rot-Lila gegenüber, also Pink. Man sollte es sehr stark mit Spülung verdünnen und wirklich nur einige Sekunden auf die betroffenen Partien auftragen. Selbst dadurch kann ein leichter Pinkschimmer bleiben, der sich aber nach ein bis zwei Wäschen verflüchtigt und hoffentlich das Grün mit sich nimmt. Da meine pinke Tönung (ich habe mal bei Basler bestellt und werde hinterher berichten, wie ich damit so zurecht komme) aber erst nächste Woche kommt, muss ich mit dem leichten Grünschleier vorerst leben.

Zurück zum Grau und weshalb ich eigentlich poste: Ja, man könnte es durch die Nutzung verschiedener Silbershampoos erreichen. Dafür gibt es im Internetz genug Anleitungen. Ich wollte aber mal was Neues probieren. Und zwar die *Maria Nila Stockholm Farbauffrischer-Kur in Black. Dafür spricht einiges: Es handelt sich dabei um eine Kur mit schwarzen Farbpigmenten, pflegt also auch und tönt nicht nur. Die Produkte werden ausschließlich in Schweden hergestellt und sind tierversuchsfrei und zum größten Teil vegan. Das Black ist zu 100 % vegan, sulfat- und parabenfrei! Und wenn euch das nicht überzeugt, dann tut es hoffentlich das herausragende Ergebnis. Ich bin sehr, sehr zufrieden! Die Flasche kostet im Netz 28 Euro, wobei sie bestimmt bei mittellangem Haar für acht bis zehn Anwendungen reicht. Also ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.




Wenn ihr superweißes Haar habt, reicht es, die sehr schwarze Masse, die aus der Pumpflasche kommt, mit Conditioner zu verdünnen. Tragt sie mit einem Pinsel auf und lasst sie 20 Minuten einwirken. Das sollte genügen. Ich habe in die Vollen gegriffen und die Masse, vermischt mit Kay Pro No Yellow-Silbershampoo, direkt auf das handtuchtrockene Haar aufgetragen und 40 Minuten drauf gelassen. Et voilá! Granny Hair! Ich liebe es! Und was sagt ihr dazu?



 

*Produktfoto von Maria Nila Stockholm zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Das grau steht dir total. Und passt auf dem Bild perfekt zu deinem Make-up. Ich find's super, dass du so rum experimentierst, das Leben ist zu kurz für die immer gleiche Frisur ;)

    http://orryginal.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Jaha, richtig, vielleicht werde ich irgendwann mal "sesshaft", aber bis dahin - alle Farben des Regenbogens bitte! :D

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Nice glasses dear :) Bisous from France, *-* Sand. *-*

    www.taimemode-fashionblog.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. How nice of you! :) I love them, too!

      Löschen
  4. das sieht so toll aus i love it!
    ich hatte selbst graue haare, leider hat die Friseurin mir die haare und die Kopfhaut total versaut vershalb ich danach angst hatte nach zu blondieren...grau ist leider sehr pflege bedürftig!
    dennoch liebe ich die farbe!
    es steht dir so gut!

    Hoffe du schaust auch mal bei mir vorbei <3
    AMELY ROSE

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag das grau super gerne an dir! Eigentlich verrückt das man im Alter versucht das Grau zu verstecken und bei den 'jüngeren' es sich immer mehr durchsetzt:D Ich mags jedenfalls :)
    love, B von missbeblog.blogspot.com - würde mich freuen wenn du vorbei schaust:)

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Haarfarbe, steht dir super gut Liebes.

    Liebe Grüße Jessy von Kleidermaedchen

    AntwortenLöschen