2/23/2015

Heute bin ich Grunge

Fun Fact: In meinen Teenie-Jahren war ich großer Fan von Hole, der Band von Courtney Love. Mag man von ihr halten, was man will: Hole hat gerockt. Oder besser: Gegrunged. Fun Fact 2: Nirvana war nie so mein Ding. Bitte nicht hauen! Für Geschmack kann ja keiner was. 
Ich habe eine richtiggehende Musikliebhaber-Reise hinter mir in meinem Leben, die wirklich nichts ausgelassen hat: Angefangen bei David Hasselhoff über Boybands zu Grunge, Klassischer Musik, Musicals und Indie-Rock. Und stolz drauf. Wenn S Club Seven und Britney laufen, kann ich mitsingen, ich kenne jedes Wort von "Don't stop believin'" von Journey, war schon in "Wicked" und sogar zweimal in der "Rocky Horror Show" und wenn ich mein schönstes Konzert aufzählen müsste, wäre das wohl eine 50:50 Entscheidung zwischen Dido und Joshua Radin. Einen soften Spot habe ich übrigens für Leonard Cohen. Leonard geht immer!

Und jetzt? Ich muss sagen, dass ich schon seit Jahren so gut wie keine Musik höre. Die Charts sind mir unbekannt, weil ich Radio hasse (und ich muss auch sagen, dass mir Pitbull, Guetta und Konsorten jetzt nicht so zusagen, dass ich sie mir anhören müsste). Zu Hause habe ich immer viel zu viel zu tun, um Musik zu hören. Und wenn ich dann mal Zeit habe, lese ich lieber oder schaue mir eine Serie an. Höchstens in der Bahn komme ich mal dazu, das ein oder andere Lieblingsalbum durchzuhören, aber das sind dann immer All-Time-Favourites. Ich habe mir vorgenommen, mindestens einmal die Woche ein neues Album anzuhören. Denn früher habe ich Musik immer geliebt, spiele selbst Gitarre und singe, und das kann doch nicht sein! Habt ihr Tipps für neue Musik, die ich definitiv nicht kenne (weil ich nichts neues kenne!)?

Und im Gegenzug hier von mir für euch eine Liste zehn meiner liebsten Lieder (limitiert, weil ich sonst aus dem Aufzählen nicht mehr rauskäme):

1. Peter Gabriel - "The book of love"
2. The Middle East - "The darkest side"
3. Bon Iver - "Skinny love"
4. Scars on 45 - "Friday I'm in love" 
5. Boy - "July"
6. Clare Bowen & Sam Palladio - "Fade into you"
7. Leonard Cohen - "Hallelujah"
8. Sarah McLachlan - "Full of Grace"
9. The Pretty Reckless - "Zombie"
10. Naked Raven - "Saviour"




Hai-Shirt - Zara
Hose - H&M
Schuhe - Primark
 

Mein liebstes Hai-Shirt habe ich euch vor Jahren schon mal vorgestellt, aber ich hatte es lange Monate bei meinen Eltern vergessen und jetzt bin ich so froh, es wieder zu haben, dass ich es gar nicht mehr ausziehen will! 
Meine schwarze Hose mit den Fake-Lederstreifen an der Seite ist ein Dauerbrenner, den man zu allem anziehen kann. Das einzige, was nervt: Weil ich keine Hüfte habe, rutscht der blöde Gummizug immer nach unten und es gibt keine Gürtelschlaufen.
Die Schuhe gehen langsam aus dem Leim und ich brauche Ersatz, aber da ich sie letztes Jahr fast jeden Tag getragen habe, kann ich verstehen, dass sie langsam aufgeben. Mal sehen, ob ich irgendwo ein ähnliches Paar auftreiben kann. Ich denke, dass sie auch dieses Jahr noch zu jedem Outfit passen.

Kommentare: