1/06/2015

Kleidliebe

Hier ist es, mein neues Lieblingskleid. Es ist aus Cord und hält mollig warm und hat ein tolles Muster und breite Schultern und ist überhaupt einfach perfekt. Die Reaktionen der Leute um mich herum reichten von "Das ist ja ein schönes Kleid!" bis zu "Wessen Tischdecke trägst du denn?" Aber die Reaktionen der Leute sind mir so und so egal. 
Okay, das ist gelogen. Natürlich freue ich mich über Komplimente. Nur die negativen Kommentare überhöre ich, denn das ist einfach Geschmack und Schönheit liegt im Auge des Betrachters. 

Schlimmer finde ich, wenn jemand einen meiner Charakterzüge oder eine meiner Handlungsweisen schlecht bewerten würde. Über so etwas denke ich lange nach. Stimmt es, was die Person sagt? Wenn nein, tut es trotzdem weh. Denn dann ist etwas, was ich in gutem Gewissen und Glauben gesagt oder getan habe, ganz und gar nicht so angenommen worden. Liegt das an mir oder an meinem Gegenüber? Und wie mache ich der Person nun klar, dass sie sich irrt?
Dann habe ich es eigentlich sogar lieber, wenn mein Kritiker richtig liegt. Denn das schmerzt zwar auch, aber mir wird bewusst, was ich verbrochen habe und habe somit die Chance, mich zu ändern. Und ohne konstante Änderung kann der Mensch nicht wachsen. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen