1/13/2015

Journalistin mit Herz

Der ein oder andere weiß vielleicht, dass ich im journalistischen Bereich arbeite, "für dieses Fernsehen" hauptsächlich. Eine unglaublich interessante Arbeit, bei der ich immer wieder hinter Kulissen schnuppern darf, von denen ich vorher keine Ahnung gehabt habe. Wie funktioniert ein hydraulischer Dinosaurier? Sind Hybrid-Autos die Zukunft? Wie gefährlich ist Sonneneinstrahlung wirklich? On top lerne ich auch noch unzählige spannende Menschen kennen, die mir ihre Lebensgeschichte erzählen. Ich möchte schon sagen, dass ich in der Hinsicht priviligiert bin und weiß das auch sehr zu schätzen.

Dieser Beruf beinhaltet allerdings auch große Verantwortung. Oft stehe auch ich vor der Frage: Kann ich DAS und was DARF ich zeigen? Was könnte Menschen schaden, denen vorm Fernseher und auch den Protagonisten selbst? Ich habe für mich die Entscheidung getroffen, meine eigene Integriät nicht zu verraten (Überraschung - wer will das schon?). Natürlich ist kein Mensch perfekt und ich mache sicherlich trotzdem Fehler. Aber nicht bewusst. Ich bin dankbar für jeden Menschen, der mich darauf hin weist. Und für meine Arbeitsstelle, die mir erlaubt, meinem moralischen Kodex so zu folgen, wie ich es für richtig halte. Ich glaube, dass nicht jeder diese Wahl hat. Auch in meiner Vergangenheit gab es Zeiten, in denen ich beruflich gegen meine Überzeugung gehandelt habe, weil ich dachte, es tun zu müssen. Das kann ich nun nicht mehr rückgängig machen. Ich kann nur meine Fehler einsehen und in Zukunft so handeln, dass ich morgens in den Spiegel sehen und sagen kann: "Gestern habe ich nichts bereut." Jeder Mensch kann sich ändern. Er muss es nur wollen.














Mantel - Sheinside
Kette & Ohrringe - Kool Kat Kustom
Strumpfhosen - Primark


Dieser mein schöner Frühlingsmantel stammt von Sheinside. Ich habe ihn auf dem Blog von Luanna entdeckt und mich sofort verliebt. Angeblich besteht er aus einem Baumwoll-Gemisch, aber dann beinhaltet die "Mischung" wohl zu 90 Prozent Polyester. Aber ich will ihn ja auch nicht im Hochsommer tragen. Für kühle, aber noch angenehme Tage ist er genau richtig. An den Säumen standen noch Fäden heraus, die ich abschneiden musste. Aber ansonsten ist er perfekt. Ich liebe die Farbe und den Schnitt und sehe darin aus wie die rasende Reporterin.

Kette und Ohrringe habe ich mir bei Kool Kat Kustom bestellt. Ich hatte erst Angst, dass sie ein bisschen zu makaber aussehen könnten, aber kaum jemand bemerkt auf den ersten Blick, dass es sich überhaupt um detailgenaue Darstellungen von Herzen handelt. Habe bisher auch nur Komplimente bekommen. Sie bestehen aus Acryl mit Lasergravur. 
Auf der Seite kann man sich auch Buchstaben-Ketten nach eigener Vorstellung designen lassen, ebenfalls aus diesem Material. Meine beste Freundin hat sich sehr darüber gefreut, als sie einen nur speziell für sie gedachte Halsschmuck unter dem Weihnachtsbaum vorfand, den ich habe für sie anfertigen lassen.

Zuletzt zu den Strumpfhosen: Fuchs-Liebe. Mehr muss ich nicht sagen.

Kommentare:

  1. Ohgott, diese Strumpfhosen sind der Oberhammer!

    Liebe Grüße
    Rona von threepinkcats

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich ärgere mich auch ein wenig, dass ich nicht gleich zwei Paar gekauft habe, so schnell, wie ich so was immer kaputt kriege :).

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen