1/27/2015

500 Miles

Als ich meinen ersten Blick auf Schottland warf, war es um mich geschehen. Schon immer zog mich irgendetwas wie magisch in Albas (so der Landesname im Gälischen) Richtung. Filme wie "Highlander" und "Rob Roy" und Männer mit roten Haaren und dichten Bärten, Diana Galbadons Figur Jamie (wer die Reihe um Jamie und Claire gelesen hat, weiß was ich meine), Tartans, mein West Highland White Terrier Ernie (Zufall oder Schicksal?), The Proclaimers... ich schreckte sogar vor dem Gedanken an Haggis nicht zurück (und er ist LECKER!). Und dann endlich der letzte Schubs vor zwei Jahren, als mir der Akzent von so ziemlich allen Schauspielern von "Game of Thrones" einfach nicht mehr aus dem Kopf wollte. Und warum eigentlich nicht? Ich konnte keinen Grund finden. Und obwohl ich mein Herz mehr oder minder vorher schon an Schweden verloren hatte, als ich Stockholm besuchte, verdrängte Schottland sofort diesen Flirt mit wahrer Liebe. Stockholm ist wunderbar und ich möchte auch noch unbedingt öfter dort hin. Aber Glasgow mit seinem verrückten Künstlercharme, Edinburgh mit seiner althergebrachten Klasse und Inverness mit seiner ländlichen Vertrautheit sind meine Heimat. Und das meine ich auch so. Würde mir jetzt jemand sagen: Du musst JETZT nach Schottland und dort für immer leben, ich würde sofort die Koffer packen. 



 
Glasgow im Sommer 


   

Loch Lomond


 

   

   Besteigung des Ben Lomond


 
 Jugendherberge in Rowardennan


 
 
  
 

 Wandern am Loch Lomond


Im letzten Jahr hatten eine Freundin und ich uns vorgenommen, einen Teil des West Highland Ways zu erwandern. Blauäugig wie wir waren dachten wir, och, an einem Tag schaffen wir doch locker die Strecke von Rowardennan bis nach Inverarnan. So 33 Kilometer, nech? Kein Problem. Noch nie ne größere Strecke gewandert? Ach was, Spaziergang, wir haben doch Zeit. Yours truly hat natürlich auch kein Wasser und nix zu essen dabei, weil, ist ja bestimmt wie in Deutschland, gibt es einen Kiosk an jeder Ecke.
Also. Der West Highland Way. Klettern. Bergauf und bergab im Minutentakt. Durchschlagen durch dichtes Gebüsch. Wilde Ziegen. Geröll. Keine Behausung auf 30 Kilometern. Zäune zum drüber steigen. Kein Wasser. Kein Essen. Riesige Wanderrucksäcke auf dem Rücken. Willkommen in meiner Welt. 
Die ersten 15 Kilometer waren super. Und ausreichend. Die letzten waren die Hölle. Am Ende haben wir uns nur noch so dahin geschleppt und Wasser aus einem Gebirgsbach geschlabbert. Glücklicherweise ist das in Schottland völlig in Ordnung. So ne schöne Magenverstimmung oben drauf wäre es bestimmt noch gewesen. Aber mein Lieblingsland hat uns da nicht im Stich gelassen. Auch das Wetter war genau richtig, wie man auf den Fotos sehen kann. Und trotz der unglaublichen Anstrengung und Dummheit meinerseits war es doch die schönste Strecke, die ich jemals überwinden musste. 
Diese völlig in sich ruhende Natur, der man die paar Wanderer täglich nicht ansieht. Dort hat sich in den letzten Jahrhunderten kaum etwas geändert und so fühlt es sich auch an. Das ist kaum zu beschreiben, ein Gefühl fast wie die Reise in einer Zeitmaschine. 
An diesen Ort werde ich definitiv wieder zurückkehren, doch zuerst muss ich mir die Isle of Skye ansehen. Jeder Schottland-Bereisende, dem man dort über den Weg läuft, preist einem die Landschaft dort an. Deshalb ist das mein Ziel in diesem Jahr, das ich hoffentlich so gen Herbst/Winter erreichen werde.

Kommentare:

  1. Beautiful!

    XX

    http://www.floortjeloves.com
    http://www.facebook.com/floortjeloves

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you, it was! It's so sad that pictures can't show everything, the essence of the country.

      Löschen
  2. Deine Eindrücke sind ja wirklich toll :)
    Schottland sieht landschaftlich wunderschön aus! Ich habe irgendwie Schottland noch nie auf meinem Reise-Radar gehabt!
    Bei mir kann man gerade einen Gutschein für Mydays gewinnen, vielleicht magst du ja mitmachen?
    Liebste Grüße,
    Vicky

    AntwortenLöschen
  3. Antworten
    1. Danke dir! Wenn ich dann endlich mal eine gescheite Kamera habe, werden sie auch noch besser ;).

      Löschen