1/31/2014

Eine Woche in der Hölle

Woche 1 meines 'No poo'-Experiments ist zu Ende. Und ich lüge nicht, wenn ich sage: Es war und ist die Hölle. Doch ich ziehe es durch. Noch...




Wie ihr sehen könnt, ist der Ansatz fettig, dafür sind die Längen staubtrocken. Laut Internet nicht ungewöhnlich. Und es könnte viel schlimmer sein. Ich habe Bilder gesehen. Noch kann ich unter Menschen gehen. Juhu! Trotzdem ist das Gefühl entscheidend. Und ich fühle mich wirklich nicht wohl. Ich kann mein Haar kaum anfassen, so schleimig komme ich mir vor. Deshalb vermeide ich das. Die 100 Bürstenstriche, die nötig sind, damit sich das Sebum in den Längen verteilt, sind das Höchste aller Gefühle. 

Der schlimmste Tag dieser Woche war aber definitiv der Dritte. Ich bin morgens aufgewacht und meine Kopfhaut hat gejuckt, das war schon nicht mehr feierlich. Deshalb griff ich doch schon relativ früh in dem Experiment zu Backpulver und Apfelessig. Was ich damit gemacht habe: Das Backpulver dient als Shampoo-Ersatz. Es zieht das Fett aus den Haaren. Macht sie aber auch sehr, sehr, sehr trocken. Deshalb habe ich nur einen halben Esslöffel in eine ganze Tasse Wasser gegeben, die ich über meinem Kopf auskippte. Trotzdem war das noch zu viel und ich musste die darauf folgenden zwei Tage ausgiebig mit Wasser nachspülen, um die Reste zu entfernen. Dafür war der Juckreiz weg. Ist er auch noch immer.

Mit einem halben Esslöffel Apfelessig in einer Tasse Wasser spülte ich nach dem Auswaschen des Backpulvers noch einmal nach. Das dient als natürlicher Conditioner. Auch diese Prozedur hat wunderbar funktioniert. Der Geruch, über den sich viele Probanden beschwert haben, verflüchtigte sich sofort nach dem Nachspülen. Das kann ich also nicht bestätigen. Allerdings habe ich auch kurze Haare, da fliegen einem die Tressen natürlich nicht ständig vor der Nase rum.

Was den grundsätzlichen Geruch angeht: Ja, mein Kopf riecht "talgiger". Aber das ist schon alles. Trotzdem fehlt mir die parfümige Brise meines Shampoos. Ich bin ja mehr so der "alles-muss-nach-irgendwas-riechen-und-am-liebsten-nach-Muffins"-Typ. Und gerade vermisse ich das schon sehr... Seufz.

Kommentare: