6/27/2013

Ozeanblau


Das erste Outfit, das ich mir auf der wunderschönen Balearen-Insel übergeworfen habe, sollte nicht nur gut ausschauen, sondern auch zweckdienlich sein - Bikini drunter, ab an den Strand und wieder runter damit! Hat geklappt!


(Kleid von Gina Tricot, Sonnenbrille Vintage und vom Flohmarkt, Haarspangen von I am, Tasche von Projekt 11)


Ich bin ja mehr so der einfache Typ. Also, wirklich wirklich einfach. Ich schlafe zum Beispiel überall, wenn dafür die Umgebung toll ist und ich viel erleben kann. Natürlich war das Hotel in Malle top. Aber wenn es nicht so gewesen wäre, hätte es mir auch nichts ausgemacht. Weil ich einfach bin. Naja, wie dem auch sei, jedenfalls hab' ich auch nichts gegen Staub und Sand in den Klamotten und Salz in den Haaren. Wenn ich Meer sehe, will ich rein, egal wie algig es ist und wie meine Kleidung hinterher aussieht. Da ich mir aber durch solche Aktionen schon mehr als ein Kleid ruiniert habe, bin ich dazu übergegangen, schöne, aber vor allem praktische Klamotten am Strand zu tragen. Deshalb auch das tolle Teil von Gina Tricot. Es hat einen Gummizug am Ausschnitt, also kann man es schnell hoch und runter ziehen. Die Rüschen über der Brust erlauben es, BH-frei herumzulaufen (was bei großer Oberweite selten machbar ist). Und der leichte Stoff trocknet schnell. Ein weiterer Bonus: Dieser Dress ist eins der wenigen Maxikleider, die eine 1A-Silhouette zaubern.

Schnell noch meinen patentierten Game of Thrones-Flechtpony mit den ornamentierten Spangen weggepackt, damit ich trotz Wind und Wellen was sehen kann. Und dann nur nicht die Vintage-Sonnenbrille vergessen! Ich liebe sie sehr und freue mich, sie für nur vier Euro auf dem Flohmarkt ergattert zu haben. Inklusive Etui, möchte ich mal sagen. 

Wie ihr sehen könnt, war unglaublich gutes Wetter, aber braune Haut werdet ihr trotzdem nicht zu sehen bekommen. Ich habe mich konstant mit LSF 30 eingerieben, weil mit Hautkrebs wirklich nicht zu spaßen ist! Wenn ihr wie ich eine eher helle Haut habt, dann freut euch über weniger Runzeln im Alter und versucht nicht, daraus was zu machen, was nicht sein soll. Und geht mindestens einmal im Jahr zum Hautarzt, denn jährlich erkranken 117.000 Deutsche allein nur an weißem Hautkrebs. Und den zu erkennen ist als Laie nicht so einfach. Ich habe am ersten Tag auf Malle vergessen, mir den Rücken eincremen zu lassen und das war die Stelle, die tagelang krebsrot war. So schnell kann das nämlich gehen. Also tut mir den Gefallen und schützt euch. Braune Haut oder blasse Haut - davon sollte man nicht abhängig sein!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen