5/10/2013

Hunger Games

Katniss hat mich zu meiner heutigen Neuanschaffung inspiriert. Okay, eigentlich war es die H&M Werbung mit Beyoncé. Aber ich musste beim Anziehen plus Acessoires an die Hunger Games denken und erkläre euch auch gleich, warum. I volunteer as Tribute!


(Kleid -Beyoncé as Mrs. Carter- und Leggins und Top und Stiefelletten von H&M, Haarbänder -3er Pack- und Haarspangen -2er Pack Bird- von Claire's)


Inzwischen wisst ihr ja, dass ich an Motivdrucken kaum vorbei gehen kann. Und als Beyoncé in diesem großartigen und gleichzeitig preiserschwinglichen Kleid über meinen Bildschirm tanzte und sang, war meine heutige Mission klar: Her mit dem Teil! Vom Druck her erinnert es mich auch ziemlich an die Handlung in Catching Fire, aber wenn ihr die Hunger Games noch nicht gelesen habt, bin ich lieber still...

Das Kleid besteht aus Polyester und Elasthan und schmiegt sich deswegen wie eine zweite Haut an den Körper. Zeit für Spanx! Aber eine Nummer größer konnte ich es nicht nehmen (das ist jetzt M), weil es ein großes, hässliches Problem hat, mein neues Kleidchen: Diese Arm-Seiten-Ausschnitte oder was das ist. Da sieht man den halben BH (vermutlich soll man keinen drunter ziehen, weil der Rückenausschnitt ja auch so fabriziert wurde, dass man dann die hintere Schließe sehen würde). Und bei dem Teil in Größe L standen die Löcher auch noch total ab. Als hätte ich zwei Auswüchse unter den Achseln. Sollten mir jemals Stacheln wachsen wäre das zwar sehr praktisch, aber hässlich ist es trotzdem. Also habe ich mich auf spanxige Zeiten eingestellt. Ansonsten finde ich das Kleid nämlich so toll, dass ich es trotzdem gekauft habe. Ich trage jetzt einfach ein Top drunter. Dann habe ich das Rückenausschnittsproblem auch nicht. Ätsch!

Dann ist mein Haar im Moment in einem Zustand, der ebenfalls an Zweierkämpfe auf Leben und Tod im Wald erinnert. Wie ich in einem früheren Post schon erwähnte, lasse ich es rauswachsen. Und jetzt fällt es mir ständig in die Augen. Und weil ich nicht wie Justin Bieber vor eine Laterne laufen wollte, bin ich schnell bei Claire's reingehuscht und habe einen 3er-Pack Haarbänder und ein paar vergoldete Vogelhaarspangen erstanden. Das Entscheiden war gar nicht so einfach, denn in meinem Alter sehe ich mit den meisten Haarspangen aus wie ein Depp, der es nicht verknusen konnte, der Pubertät entwachsen zu sein. Die Vögelchen, mein Pendant zu Katniss' Spotttölpel-Brosche, sind in Ordnung. Die Haarbänder auch. Überraschenderweise, da ich so einen kleinen, platten Hinterkopf habe, so dass selten Haarbänder halten. Aber die tun's und so tun sie es auch für mich. Und schön sind sie auch.

An dieser Stelle noch mal einen Dank an meinen Besuch der Woche. Endlich mal kein Selfie vorm Spiegel als Hauptfoto, sondern ein vernünftiges. Wir ihr aber sehen könnt: ich habe nicht gelogen, als ich davon sprach, dass es in der gesamten Wohnung kein Tageslicht gibt. Noch nicht mal auf dem Balkon! Welche Hexerei steckt wohl dahinter? Jetzt fahre ich erst Mal über's Wochenende gen Geburtsort, denn meine Schwester feiert ihren Geburtstag. In dem Sinne: ... and may the odds be ever in your favor!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen